Ablauf der Vor-Ort-Energieberatung

Der Ablauf der Vor-Ort-Beratung kann wie folgt umrissen werden:

  • Wir verabreden einen Termin

  • Sie halten bitte folgende Unterlagen bereit:

  •  

    Grundbuchauszug

     

    Baupläne und/oder Zeichnungen mit Bemaßung (Grundrisse und Schnitte)

     

    Rechnungen oder Kaufbelege über bereits getätigte Modernisierungsmaßnahmen (z.B. Fenster, Außentüren, Dachdeckung, Wärmedämmung, Heizungsmodernisierung usw.)

     

    Abrechnungen der letzten 3 Jahre für Heizung und Strom

     

    Schornsteinfegerprotokoll

  • Gemeinsame Aufnahme des Ist-Zustandes Ihrer Gebäudehülle (Mauerwerk, Fenster, Türen, Dach, ggf. Kellerräume)

  • Gemeinsame Aufnahme des Ist-Zustandes der gesamten gebäudetechnischen Ausrüstung (Heizungsanlage, Warmwasser-Erzeugung und -Verteilung, ggf. Lüftungsanlage)

  • Erstellung des Beratungsberichtes mit Hilfe der ermittelten Gebäudedaten im normierten Rechenverfahren (ca. 70-90 Seiten)

  • Übergabe und Erläuterung des Beratungsberichtes mit folgenden Inhalten:

  •  

    Aufzeigen des Ist-Zustandes Ihres Gebäudes

     

    Geamteinschätzung des energetischen Zustandes des Gebäudes mit Schwachstellen-Analyse

     

    Vorstellung verschiedener Modernisierungsvarianten

     

    Amortisierung der energetischen Modernisierungsmaßnahmen

     

    Hinweise zur Einsparung von Elektroenergie bei der Gebäudetechnik und im Haushalt

     

    Fördermittel-Recherche

  • Der Beratungsbericht hat im Rahmen der Erstellung eine Plausibilitätsprüfung zum KfW-Effizienzhausstandard durchlaufen. Dies vereinfacht die Beantragung von KfW-Mitteln!

  • Sie entscheiden dann in aller Ruhe, in welchem Zeitrahmen Sie welche Modernisierungsmaßnahmen durchführen (lassen) wollen.

  • Wenn Sie sich dann für eine Modernisierungsvariante entschieden haben, unterstütze ich Sie bei der Beschaffung von Fördermitteln.